Egguweg Albinen

Egguweg – Kräuter & Kultur. Der Egguweg zeigt an 17 Ecken «Eggu» die Natur- und Kulturschätze von Albinen. Nach einer ersten keltischen Besiedlung kultivierten nachrückende Völker die Landschaft. Im Dorfkern drängen sich über 200 Holzhäuser aneinander, die ältesten aus dem 15. Jahrhundert.

Auf dem Egguweg lernen Sie die verschiedenen Haustypen kennen. Seit ein paar Jahren werden von der Firma Arbignon Heilkräuter angebaut und zu Produkten verarbeitet. Die Heilkräuterschule mit ihrem Heilkräutergarten und dem Seminar-Hotel Rhodania bietet Kurse & Wanderungen zu Heilpflanzen und essbaren Bergkräutern an.

Sie wünschen eine Führung?

Sachkundige Führungen durch den Egguweg vermittelt das Gemeindebüro: Tel. 027 473 20 23, gemeinde@albinen.ch

Nützliche Informationen zum Rundweg

  • Von Mitte Mai bis Ende Oktober kann der Weg in voller Länge mit allen 17 «Eggu» begangen werden, im Winter ist der Rundgang auf 10 «Eggu» im Dorf beschränkt.
  • Der Weg ist gut markiert und kann in beiden Richtungen abgelaufen werden. Es empfiehlt sich, gutes Schuhwerk zu tragen. Für Gehbehinderte ist der Weg nicht geeignet.
  • Der volle Rundgang dauert rund zwei Stunden. Es empfiehlt sich jedoch, etwas mehr Zeit dafür zu reservieren, so dass man einen Zwischenhalt in einer der Gaststätten einlegen kann.
  • Der Miniguide im Dispenser informiert über das Verpflegungsangebot und gibt Hinweise auf Busverbindungen, Parkplätze, Toiletten, Einkaufs- und Picknick-Möglichkeiten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du unserem Datenschutz zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen